Bild nicht gefunden
NORDSEESCHULE ** EUROPASCHULE **
GYMNASIUM MIT GEMEINSCHAFTSSCHULTEIL DES SCHULVERBANDES EIDERSTEDT
Banner

Nordseeschule > Wir über uns > Informationsbroschüre

Informationsbroschüre

6.1. Der Bildungsgang am Gymnasium

zurück
aktualisiert: 25.01.2019 19:17 von Sh
vor hoch nach

Nach der Grundschulzeit führt das Gymnasium der NOS innerhalb von neun Jahren (G9) zum Abitur und gliedert sich in die Orientierungsstufe (Klassen 5 und 6), die Mittelstufe (Jahrgang 7 bis 10) und die anschließende Profiloberstufe (Jahrgang 11 bis 13). Soll der gymnasiale Bildungsgang nicht zu Ende geführt werden, kann am Ende der Jahrgangsstufe 12 der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben werden, die zum Besuch einer Fachhochschule berechtigt. Am Ende der Jahrgangsstufe 13 steht der Abschluss „Allgemeine Hochschulreife“, der den Zugang zum Studium an einer Universität ermöglicht.

Im neunjährigen Bildungsgang des Gymnasiums wird nach der Kontingentstundentafel unterrichtet, d.h. in jeder Schule muss eine bestimmte Stundenanzahl pro Fach oder Fachbereich bis zum Abitur unterrichtet werden, die zeitliche Einteilung ist jedoch den Schulen überlassen.

Orientierungsstufe - Jahrgang 5 und 6:
55 Wochenstunden insgesamt, die so verteilt werden können:
5. Jahrgang 27 Stunden
6. Jahrgang 28 Stunden
Mittelstufe - Jahrgang 7 bis 10
121 bis 123 Wochenstunden insgesamt, die sich auf die Jahrgänge 7 bis 10 verteilen, d.h. also im Durchschnitt 30-31 Wochenstunden pro Jahrgang
Oberstufe - Jahrgang 11 bis 13
97 Wochenstunden insgesamt, die sich auf die drei Jahrgänge verteilen

In der Orientierungsstufe sind die Lehrpläne der verschiedenen Schularten so aufeinander abgestimmt, dass ein Schulartwechsel während dieser Zeit möglich ist. Eltern und Lehrkräfte sollen die schulische und persönliche Entwicklung einer Schülerin oder eines Schülers genau beobachten, um herauszufinden, welches die geeignete Schulart für das Kind ist.

Nach der Versetzung in die Mittelstufe erfolgt das Aufsteigen in Klasse 8, 9 und 10 in der Regel ohne Versetzungsbeschluss. Die Schülerinnen und Schüler erwerben mit dem Aufstieg in die Jahrgangsstufe 10 den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss und mit der Versetzung in die Jahrgangsstufe 11 den Mittleren Schulabschluss. Bei Nichtversetzung in Klasse 11 kann die Schule auf Antrag den am Ende der Jahrgangsstufe 10 nachgewiesenen Bildungsstand als dem Mittleren Schulabschluss gleichwertig feststellen.

Mit der Versetzung in die 11. Jahrgangsstufe erfolgt automatisch die Aufnahme in die Sekundarstufe II.

In der Profiloberstufe erfolgt neben einer verstärkten Grundbildung, die für alle Schülerinnen und Schüler z. B. die Belegung von Fächern wie Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen und Naturwissenschaften verbindlich vorschreibt, eine Ausrichtung auf sogenannte Profile. Momentan werden am Gymnasialschulteil der NOS naturwissenschaftliche (Profilfächer Physik und Biologie) und sprachliche Profile (Profilfächer Französisch und Latein) angeboten. Darüber hinaus ist ein gesellschaftswissenschaftliches Profil eingerichtet worden (Profilfach Geschichte).

Weitere Informationen zum Bildungsgang am Gymnasium finden Sie im Bildungsportal unter http://www.schleswig-holstein.de oder direkt bei uns an der NOS. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an

Frau Färber, Leiterin der Sekundarstufe I (Orientierungsstufe + Mittelstufe)

Herrn Dr. Pickhardt, Oberstufenleiter


vor hoch nach

Aktuelle Termine hier.

Unsere Wetterstation meldet:
Wegen eines technischen Fehlers können vorübergehend keine korrekten Daten angezeigt werden.
Stand: 20.09.2020 13:08