Bild nicht gefunden
NORDSEESCHULE ** EUROPASCHULE **
GYMNASIUM MIT GEMEINSCHAFTSSCHULTEIL DES SCHULVERBANDES EIDERSTEDT
Banner

Nordseeschule > Elternbriefe > Frühjahr 2022

Elternbrief Frühjahr 2022

Corona

zurück
aktualisiert: 16.05.2022 17:27 von La
hoch nach

Das Thema Corona hat uns durch den ganzen Winter und auch in den ersten Frühlingswochen vor den Osterferien noch eng begleitet. Die Anfang November 2021 ausgesetzte Maskenbefreiung war nur ein Strohfeuer – bereits nach drei Wochen wurde dieser Öffnungsschritt wieder einkassiert und die Maskenpflicht blieb bis zum Beginn der Osterferien bestehen.

Als Schule haben wir in den letzten Wochen vor den Osterferien eine sehr große Zahl von Corona-Erkrankungen verkraften müssen. Zum Glück waren die meisten Krankheitsverläufe sehr glimpflich, oft nur wenig mehr als eine starke Erkältung, aber einige hat es doch auch stärker erwischt. Da auch viele Lehrkräfte betroffen waren, war es phasenweise schwer, den Regelunterricht in allen Klassen aufrecht zu erhalten.

Nach den Osterferien endeten fast alle Corona-Regelungen. Das Tragen von Masken ist seither nur noch eine freiwillige Entscheidung, das Testen in der Schule findet nicht mehr statt und auch im Musik- und Sportunterricht ist beinahe so etwas wie Alltag eingekehrt.

Tatsächlich sind mit diesen Maßnahmen natürlich auch die Zahlen erheblich zurückgegangen, wir haben aktuell kaum noch positiv Getestete, aber bis man wieder von Normalität sprechen kann, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Nur die Wenigsten glauben vermutlich auch daran, dass wir im nächsten Herbst/Winter nicht wieder neue Auflagen erhalten werden.

Die weniger greifbaren Folgen von zwei Jahren Corona kommen in der Schule dabei nach und nach stärker zum Tragen. Wir beobachten natürlich bei einzelnen Schülerinnen und Schülern, in einzelnen Fächer, in einzelnen Klassen und in bestimmten Phasen immer wieder Lernrückstände, die auf fehlenden Präsenzunterricht zurückzuführen sein können. Im ganzen Land, aber auch bei uns an der Schule, beobachten wir, dass mehr Schülerinnen und Schüler als früher nicht nur Lernunterstützung benötigen, sondern auch psychisch unter Corona gelitten haben. Studien berichten von einer Vervielfachung psychischer Auffälligkeiten, einer noch höheren Dunkelziffer. Wir sehen in Schule meistens nur die Oberfläche, daher ist es besonders wichtig, dass wir alle gemeinsam – Lehrkräfte, Elternhäuser, Schülerinnen und Schüler und alle sonst in Schule Beschäftigten – besonders aufmerksam sind, um helfen zu können.


hoch nach

Aktuelle Termine hier.