Bild nicht gefunden
NORDSEESCHULE ** EUROPASCHULE **
GYMNASIUM MIT GEMEINSCHAFTSSCHULTEIL DES SCHULVERBANDES EIDERSTEDT
Banner

Nordseeschule > Aktuelles > besondere Aktivitäten

Klassenfahrt der 6a und 6b in den Harz

zurück
vom 08.09. bis 12.09.2014
aktualisiert: 03.11.2014 20:28 von Sh

vor hoch nach

Am Montag, 08.09.2014, fuhren die Klassen 6a und 6b auf Klassenfahrt nach Schierke in den Harz. Nach etwa sechs Stunden Busfahrt kamen sie dort an. In der Jugendherberge bekamen sie erst einmal ihre Zimmerschlüssel, dann ging es in die vierte Etage. Die vier Etagen waren zu Fuß zu bewältigen, mit den schweren Koffern eine sehr ausdauernde Aufgabe! Dann waren alle oben und glücklich darüber. Dass sie es geschafft hatten. Die einzelnen Zimmer bekamen ihre Schlüssel und es ging auf Zimmersuche. Wer es gefunden hatte, musste schon anfangen, das Zimmer zu beziehen, die Kleidung in die Schränke zu räumen und das Bett zu beziehen.

Anschließend gab es Abendbrot. Nach dem Abendessen ging es dann los zur Erkundungstour durch den Wald. Bis 20.30 Uhr hatten dann alle erst einmal Pause, bevor dann um 21 Uhr die Nachtwanderung begann. Die Nachtwanderung war etwas Besonderes, da es nicht darum ging, sich den Wald anzuschauen, sondern alle Sinne im Wald einmal auszuprobieren und die Fantasie zu benutzen. Wir mussten Aufgaben bewältigen und uns anstrengen, z.B. eine lange Zeit nichts zu tun und leise zu sein, was beiden Klassen sehr schwer fiel.

Schließlich ging es zurück zur Herberge und um 22 Uhr war Bettruhe. Wir kamen aber erst um 22.30 Uhr an, so dass wir uns beeilen mussten, die Jugendherberge zu betreten, da nach 60 Sekunden an der geöffneten Tür der Alarm losging. In 60 Sekunden mussten also 44 Leute durch die Tür, die Schüler und die Lehrer. Sie alle haben es geschafft, so dass der Alarm nicht losging! Danach machten sich alle bettfertig und gingen schlafen.

(Romana, Oda, Annika)

Am Dienstag, den 09.09.2014 wurden wir gegen 7.15 Uhr geweckt. Danach gingen wir frühstücken und bekamen unsere Lunchpakete.

Als dann alle mit dem Frühstück fertig waren, wurden wir von einem Bus abgeholt, der uns nach Thale fuhr. Dann wanderten wir zum Hexentanzplatz. Für diese Wanderung brauchten wir gut zwei Stunden. Zwischendurch machten wir Pausen und aßen unsere Lunchpakete.

Nachdem wir oben am Hexentanzplatz angekommen waren, durften wir uns eine halbe Stunde in den Geschäften umschauen und etwas kaufen. Anschließend riefen uns die Lehrer und wir picknickten gemeinsam. Bevor es dann wieder talwärts ging, besichtigten wir noch die Aussichtsplattform, von der man das Bode-Tal, den Brocken und die Rosstrappe sehen konnte. Wir durften uns aussuchen, ob wir mit der Seilbahn ins Tal fahren oder zu Fuß hinunterlaufen wollten.

Die meisten wollten mit der Seilbahn fahren. Die Lehrer teilten uns in sechs Gruppen auf und dann konnten wir auch schon loslegen. Als wir dann unten ankamen, gingen wir in einen Funpark, dort bekam jeder, der wollte, zwei Karussellchips, die man z.B. für das Fahren in einer Mondschaukel oder Trampolinspringen einlösen konnte.

Schließlich mussten wir zum Parkplatz laufen, dort wurden wir von einem Bus abgeholt und fuhren in die Jugendherberge zurück.

Nachdem wir zurück in Schierke waren, gingen wir zum Abendbrotessen und durften danach noch bis 21 Uhr machen, was wir wollten. Um 22 Uhr war dann Schlafenszeit.

(Lykka, Joelyn, Greta)

Am Mittwoch begann der Tag um 7.15 Uhr. Nach dem Aufstehen frühstückten die Quintaner etwas und machten sich den Weg zum Schloss Wernigerode.

Nach der Schlossbesichtigung liefen die Klassen mit ihren Lehrern in die Innenstadt von Wernigerode und hatten dort Zeit einzukaufen.

Anschließend ging es mit einer alten Dampflokomotive zurück nach Schierke, wo auch schon das nächste Reiseziel lag, die Sommerrodelbahn. Nach ein oder zwei Fahrten liefen die Schüler wieder zurück zur Jugendherberge.

Dort angekommen, wartete schon die nächste Aufgabe auf die Quintaner: die Vorbereitung einer Modenschau.

Etwas später war es dann soweit. Die Schülerinnen und Schüler mussten als Junge bzw. Mädchen über den Laufsteg laufen und vor der Kamera spazieren.

Anschließend gingen alle nach dem langen Tag in ihre Betten.

(Mark, Anton, Leon)

Der Donnerstag im Harz war ein regnerischer Tag. Die 6a und 6b konnten, da es stark regnete, den Brocken nicht wie geplant hochwandern. Deshalb gingen wir in die Turnhalle. Dort haben wir Völkerball gespielt. Wenig später aßen wir unsere Lunchpakete als Mittagessen. Danach hatten wir Pause und die Lehrer überraschten uns mit einer Schnitzeljagd. Die Jagd führte uns durch den Ort Schierke und den Wald an einem Fluss entlang. Die Lehrer hatten sich schwere Rätsel für uns ausgedacht. Nach ca. zwei Stunden hatten wir unser Ziel erreicht. Anschließend feierte Benedikt seinen Geburtstag mit Kakao und Kuchen. Danach hatten wir Freizeit. Nach dem Abendessen spielten wir schließlich Bowling, wobei die Klasse 6a gewann. Die Lehrer hatten währenddessen einen Auftritt in lustiger Verkleidung. Nach dem Bowling gingen wir ins Bett.

(Mika, Momme, Ruven)

Am Freitagmorgen wurden wir im 7.00 Uhr geweckt. Nach dem Frühstück um halb acht gingen wir in unsere Zimmer und räumten auf, packten die restlichen Sachen und stellten die Koffer vor die Tür. Dann liefen wir zum Bus und verstauten unser Gepäck. Zehn Minuten später fuhren wir los. Insgesamt standen wir auf dem Rückweg zweimal im Stau und fuhren an vier Baustellen vorbei. Nach siebeneinhalb Stunden waren wir wieder in St. Peter-Ording.

(Paula, Natali)


vor hoch nach

suchen

Aktuelle Termine hier.

Unsere Wetterstation meldet:
aktuell: 13,4°C kein Regen
Höchstwert: 14,1°C um 04:16
Tiefstwert: 13,4°C um 06:33
Wind: 3 km/h
Luftdruck: 1018,5hPa
Niederschlag heute: 0,0mm
Stand: 21.09.2017 6:46