Bild nicht gefunden
NORDSEESCHULE ** EUROPASCHULE **
GYMNASIUM MIT GEMEINSCHAFTSSCHULTEIL DES SCHULVERBANDES EIDERSTEDT
Banner

Nordseeschule > Aktuelles > besondere Aktivitäten

Schnuppertag am Gemeinschaftsschulteil der Nordseeschule

zurück
14. Februar 2015, Hans Jörg Rickert
aktualisiert: 17.02.2015 15:26 von Sh

vor hoch nach

Derzeit finden an den Schulstandorten sogenannte „Schnuppertage“ statt. Schulen stellen sich vor, indem sie ihre Schultüren öffnen und Einblick in ihre Arbeit bieten, denn Kinder und Eltern haben die Möglichkeit, sich ihre Schule zu wählen.

Die Schule am Wohnort – sofern es sie denn noch gibt – muss nicht mehr besucht werden, wenn an einem anderen Ort eine Schule existiert, durch deren Schulbesuch die Erfüllung der Schulpflicht gewährleistet ist. Das bedeutet für Eiderstedt, dass im Bereich der weiterführenden Schulen die Schulstandorte St. Peter-Ording mit der Nordseeschule als Gymnasium mit Gemeinschaftsschulteil, Tönning mit der Eider-Treene Schule als Gemeinschaftsschule mit Oberstufenangebot im Probestadium und Husum mit seinen Gymnasien und Gemeinschaftsschulen als Schulangebote zur Wahl stehen. Man könnte sein Kind sogar nach Wesselburen oder woanders hin in die Schule schicken, z.B. in die Waldorfschule nach Wöhrden oder Itzehoe.

Der Schulverband Eiderstedt wünscht sich natürlich nach Möglichkeit den Besuch seiner Schulen, denn er unterhält als Schulträger ein ortsnahes Schulangebot und bringt dafür erhebliche Finanzmittel auf. Für alle Kinder, die außerhalb des Einzugsbereiches des Schulverbandes eine Schule besuchen, müssen nämlich Schulkostenbeiträge an die anderen Schulträger entrichtet werden. Das geht letztlich zu Lasten des Schulverbandes. Wer ein ortsnahes Schulangebot wünscht, meldet deswegen sein Kind am besten dort zum Schulbesuch an, für die seine Gemeinde sowieso zahlt. Sonst bezahlt die Gemeinde letztlich doppelt.

Nachdem die Gemeinschaftsschule in Tönning ihren Schnuppertag schon absolviert hatte, präsentierte sich nun der Gemeinschaftsschulteil der Nordseeschule St. Peter-Ording im Fasanenweg den Kindern aus den 4. Klassen der Grundschulen besonders in St. Peter-Ording, Garding und Tetenbüll und ihren Eltern. Lehrkräfte und Schulmitarbeiterinnen und –mitarbeiter hatten wahrhaftig keine Mühen gescheut, ihre Schule zu zeigen - ja, sich mit ihr zu identifizieren!

Die 5. Klasse war mit ihrer Klassenlehrerin Jessica von Heidler da und bewies Sangeskunst und Umgang mit Orff-Instrumenten unter Leitung von Claudia Dircks. Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrganges hatte mit den Lehrkräften Dörte Neumann-Meinert und Beate Tetens in der Schulküche einen Imbiss gezaubert. Thomas Thomsen zeigte den Viertklässlern den Biologie-Fachraum und vermittelte über Mikoroskope Wunder der Natur. In der Turnhalle konnte man sich sportlich unter Anleitung von Susanne Kröger beim Spiel „Indian Dutch“ erproben. Im Rahmen einer Rallye wurden Schul- und Fachklassenräume wie Physik, Chemie, Kunst, Technik erkundet. Weitere Lehrkräfte waren in den Räumen anwesend und warteten mit „Überraschungen“ auf. Schulsozialarbeiterin Thekla Prokop von der „Insel“ und Mattias Götzke von der Offenen Ganztagsschule (Betreuungs- und AG-Angebote bis 16:00 Uhr) sowie Schulelternbeiratsmitglied Andrea Voß, Hausmeister Kurt Deblitz-Gerhardt und Schulsekretärin Dörte Peters gaben Auskunft, informierten und sorgten mit für einen reibungslosen Ablauf.

Begrüßt hatte Robert Sonntag als Koordinator in der Schulleitung für den Gemeinschaftsschulteil die vielen Gäste: „Wir sind angenehm überrascht, dass wir heute ein so volles Haus haben!- Danke, dass Sie mit Ihren Kindern dieses Interesse an unserer Schule zeigen.“ Er informierte dann eingangs über die pädagogische Grundkonzeption, die Kinder in der Eingangsklasse dort abzuholen, wo sie sind, sich an ihren Stärken zu orientieren und spezifisch am angestrebten Haupt- und Realschulabschluss ausgerichtet zum Lernen zu motivieren. Möglichkeiten des Erreichens weiterführender Schulabschlüsse werden durch den Wechsel in den Gymnasialteil gefördert. Für den war Ralf Wusterbarth als amtierender Schulleiter ebenfalls anwesend.

Der Gemeinschaftsschulteil zeigte sich „schullebendig“. Man darf sicher sein, dass Kinder sich hier wohlfühlen und lernen können. Räumlich ist die Schule zudem gut ausgestattet und hinsichtlich ihres pädagogischen Auftrages einschließlich Betreuungszeiten und Schulsozialarbeit bestens aufgestellt. Mit ca. 180 Schülerinnen und Schülern im Gebäudekomplex im Fasanenweg, Anbindung an den Gymnasialteil und Kooperation mit dem Nordseeinternat werden am Gemeinschaftsschulteil sich langfristig bewährte Konzepte zukunftsweisend und schülerorientiert weiter verfolgt.

Ab Dienstag, 17. Februar, können sich Eltern nach Terminabsprache (ab 16:00 Uhr) persönlich beraten lassen. Der Anmeldezeitraum beginnt am Montag, 23. Februar, und endet am Mittwoch, 04. März. Die Anmeldung ist möglich zu den Öffnungszeiten des Schulsekretariats bei Dörte Peters. Es wird gebeten, Anmeldeschein, Geburtsurkunde, letztes Zeugnis und Entwicklungsbericht sowie ggfs. Sorgerechtserklärung und Vollmacht sowie andere Unterlagen wie z.B. die LRS-Bescheinigung mitzubringen.


vor hoch nach

suchen

Aktuelle Termine hier.

Unsere Wetterstation meldet:
aktuell: 8,8°C kein Regen
Höchstwert: 8,9°C um 08:48
Tiefstwert: 8,2°C um 00:18
Wind: 10 km/h
Luftdruck: 1000,4hPa
Niederschlag heute: 1,4mm
Stand: 22.11.2017 10:03