Bild nicht gefunden
NORDSEESCHULE ** EUROPASCHULE **
GYMNASIUM MIT GEMEINSCHAFTSSCHULTEIL DES SCHULVERBANDES EIDERSTEDT
Banner

Nordseeschule > Bildungsangebot > Bilingualer Unterricht

Bilingualer Unterricht

zurück
Information zum zweisprachigen Unterricht
aktualisiert: 20.06.2012 16:10 von Sh

1. Wesen und Hintergrund

Das NSG bietet seit Beginn des Schuljahres 1996/97 im Fach Erdkunde bilingualen Unterricht an, d.h. das Fach Erdkunde wird in den Klassen 7 bis 10 in englischer Sprache unterrichtet.

SchülerInnen erhalten während der Orientierungsstufe einen verstärkten Englischunterricht (eine bis zwei zusätzliche Wochenstunden im Fach Englisch). Mit Beginn der 7. Klasse wird dann das Sachfach Erdkunde in englischer Sprache unterrichtet. Die Stundentafel sieht für das Fach Erdkunde im bilingualen Unterricht drei statt der üblichen zwei Stunden im deutschsprachigen Erdkundeunterricht vor. Diese Regelung ist für die Klassen 7 und 8 verbindlich, in den Klassen 9 und 10 möglich.

2. Zielsetzung

Angesichts der zunehmenden Bedeutung der englischen Sprache auch im deutsch-sprachigen Raum ist gerade für eine Europaschule die Erweiterung fremdsprachlicher Kenntnisse ein wesentliches Anliegen. Dabei kommt dem fachübergreifenden Ansatz besonderes Gewicht zu, d.h. der Anwendung des Englischen im Themenzusammenhang eines Sachfaches. Dabei besteht das Zielanliegen im bilingualen Erdkundeunterricht ausdrücklich nicht im Lernen der Fremdsprache, sondern im Anwenden, also Lernen in der Fremdsprache.

3. Schulpraktische Fragen

a) Vorbereitung des bilingualen Fachunterrichts

Das NSG blickt mittlerweile auf mehrjährige theoretische und praktische Erfahrungen mit bilingualem Erdkundeunterricht zurück. Die FachkollegInnen entwickeln die inhaltlichen und methodischen Grundlagen des Faches beständig weiter, so dass wir uns stets auf dem neuesten Stand befinden.

Die zusätzlichen Englischstunden in den Klassen 5 und 6 dienen einerseits der Vertiefung der Englischkenntnisse, andererseits dem Aufbau erdkundlichen Grundwissens in englischer Sprache (im 2. Halbjahr der 6. Klasse).

b) Auswahlverfahren für den bilingualen Zweig

Die sprachliche Begabung eines Kindes ist nicht unabdingbare Voraussetzung für die Anwahl des bilingualen Unterrichts. Es handelt sich um ein besonderes Angebot der Schule, das grundsätzlich jedem Kind offen stehen soll. Bei erkennbarer starker Gesamtbelastung eines Kindes in Verbindung mit sprachlichen Schwächen ist der deutschsprachige Erdkundeunterricht allerdings vorteilhaft.

Nach vorherigem Austausch mit den Eltern der 6. Klassen erfolgt die Empfehlung für die Teilnahme am bilingualen Zweig zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres der 6. Klasse. Das gesamte Klassenkollegium befindet darüber, ob das einzelne Kind den Anforderungen gewachsen ist.

Die mitgeteilten Empfehlungen werden seitens der Schule vor Abschluss der 6. Klasse nochmals überprüft und den Eltern unterbreitet. Die Eltern der empfohlenen SchülerInnen treffen die endgültige Entscheidung und teilen diese der Schule auf einem entsprechenden Formblatt mit.

c) Wechsel zwischen bilingualem und deutschsprachigem Unterricht

Ein Wechsel zwischen bilingualem und deutschsprachigem Erdkundeunterricht sollte die Ausnahme bleiben, da der bilinguale Fachunterricht erst nach mehrjähriger Praxis seine besonderen Vorteile und Chancen für die SchülerInnen entfalten kann.

Ein späterer Übertritt in den bilingualen Erdkundeunterricht ist auf Empfehlung der Klassenkonferenz möglich.

Ein Wechsel ist grundsätzlich am Ende eines jeden Schuljahres zwischen Klasse 7 und Klasse 10 möglich. In besonders begründeten Ausnahmefällen kann er auch am Ende des 1. Halbjahres der 7. Klasse erfolgen. In derartigen Fällen entscheidet der Schulleiter.

4. Perspektive des bilingualen Zweiges am NSG

Der bilinguale Zweig am NSG wurde im Jahre 1996 eingerichtet und dann sukzessive bis zur 10. Jahrgangsstufe einschließlich aufgebaut. In der Sekundarstufe II (Klassen 11 bis 13) besteht derzeit kein bilinguales Erdkundeangebot.

suchen

Aktuelle Termine hier.

Unsere Wetterstation meldet:
aktuell: 17,0°C kein Regen
Höchstwert: 17,4°C um 13:21
Tiefstwert: 13,6°C um 02:36
Wind: 13 km/h
Luftdruck: 1020,7hPa
Niederschlag heute: 2,0mm
Stand: 21.08.2017 14:10